Nationalpark Seewinkel

Dreiländereck – Treffen

Über Initiative der Kontaktstelle Jennersdorf trafen sich am 26. April 2017 je eine Polizei-Streife aus Slowenien, Ungarn und Österreich beim Dreiländer-Eckstein in Oberdrosen, Gemeinde St Martin an der Raab, Bezirk Jennersdorf, bzw. Szentgotthard-Felsöszölnök (H) und Matjasevci (SLO). An diesem Ort trafen sich am 27. Mai 2015 die Staatspräsidenten von Slowenien, Borut Pahor, von Ungarn, Janos Ader, und von Österreich, Heinz Fischer, um die hohe Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zu unterstreichen. Genau um diese Symbolik ging es auch den Polizeibeamten und IPA-Mitgliedern aus den drei benachbarten Staaten.

Wie die Praxis zeigt, funktioniert dies auch sehr gut:
Anfang Oktober 2016 brachen vorerst unbekannte Täter in drei Wohnhäuser im Bezirk Jennersdorf ein. Aus einem Haus wurden Schmuck und Uhren im Wert von über € 30.000,00 gestohlen. Bei einem der drei Tatorte, war die Besitzerin zu Hause, die trotz mehrmaligen läutens  nicht zur Tür ging. Sie beobachtete ein Pärchen, das ein paar Mal um das Haus herumschlich. Nach kurzer Zeit bemerkte sie ein Geräusch im Schlafzimmer und konnte den Mann beim Versuch, das Fenster mit einem Werkzeug aufzubrechen, beobachten. Durch einen lauten Aufschrei konnte sie diesen und seine Komplizin in die Flucht jagen. Ein paar Wochen später konnte nach umfangreichen Ermittlungen des Kriminaldienstes des BPK Jennersdorf Fotos von verdächtigen Einbrechern (Pärchen laut damaliger Beschreibung) der Besitzerin vorgelegt werden. Sie erkannte diese zweifelsfrei. Es handelte sich um einen mehrfach in seiner Heimat in Tschechien vorbestraften 43-jährigen Mann und dessen Lebensgefährtin. Jedoch konnte in Österreich kein Haftbefehl erwirkt werden. Die Fotos und Personendaten wurden Anfang Jänner 2017 den ungarischen und slowenischen Kollegen übermittelt. Bereits Mitte Jänner konnten die ungarischen Kriminalbeamten anhand von Videoaufnahmen und mit den Fotos aus Österreich dasselbe Einbrecher-Pärchen identifi- zieren, die um den 20. Jänner 2017 in Szentgotthard in zwei Wohnhäuser eingebrochen hatten. Auch in Ungarn konnten sie nicht festgenommen werden. Sie zogen weiter über die Staatsgrenze nach Slowenien. In der Region um Marburg brachen die beiden Tschechen wieder in mehrere Wohnhäuser ein und stahlen Schmuck und Bargeld. Aufgrund der österr. Fotos und anderer Hinweise konnten sie Anfang Februar 2017 nahe Marburg festgenommen und in U-Haft gesetzt werden. Von der Staatsanwaltschaft Marburg konnten ihnen drei Straftaten nachgewiesen werden. Nach Verbüßung ihrer Strafe in Slowenien werden sie von den ungarischen und schließlich österreichischen Justiz beamtshandelt werden.

Somit sollte das Treffen ganz allgemein und auch besonders für diesen Ermittlungserfolg symbolisch für die ausgezeichnete polizeiliche Zusammenarbeit zwischen den drei Staaten gesehen werden.

Der Kontaktstellenleiter
Othmar Lorenz

PS: Fotos von Hannes SCHULZE-BAUER

 

 

Stockschießen als Kontaktpflege

Bereits zum 22. Mal fand diesjährig das Jennersdorfer Stock-Gemeindeturnier statt. Von Beginn weg bis heute dabei: Die Mannschaft der IPA Jennersdorf; um gute Kontakte nicht nur innerhalb der Polizei sondern auch unter den verschiedenen Vereinen u Institutionen der Stadt Jennersdorf bemüht. Auch wenn die Mannschaftsteilnehmer schon etwas in die Jahre gekommen sind reichte es auch im heurigen Jahr wieder für eine Topplatzierung: 2. Platz unter den 10 teilnehmenden Mannschaften. Gratulation an die Mannschaft und alles Gute für das nächst Stockschießen.

IMG_1262b

Günter Gilly, Anton Zotter, Franz Kern,
Christian Tajmel, Sigi Jud.

Petri heil – KontSt. Jennersdorf

PREISFISCHEN – am Sepperlteich
Am vorletzten Sommertag im Jahre 2016 (geg 30 Grad) fand am 15. Sept 2016  das 12. Preisfischen der KSt Jennersdorf in Rohrbrunn, Bez Jennersdorf, statt.  Es nahmen dreizehn Mannschaften aus je drei Bezirken der   Steiermark und dem Burgenland teil. Die Siegerehrung wurde vom Ehrengast, unserem Landegruppen-Obmann Konrad LUCKENBERGER, vorgenommen.

Die Trophäen und Medaillen überreichte er an folgendeKollegen:
Die Einzelwertung wurde  von Herbert OSZTOVICS, OW I, vor Robert PFISTER, AGM Ilz (HF), und Fritz MUHR, PI Strem (GS), gewonnen.
Bei den Mannschaften ging das Team  Oberwart I, Herbert OSZTOVICS und Walter HORVATH, (krankheits-bedingt nur mit zwei Mann) vor den Mannschaften Strem (GS),Oskar SCHILS, Fritz MUHR, N.REIGER, und AGM Ilz (HF), (Robert PFISTER, Thomas LOIPERSBÖCK und N. SEIBOLD) als Sieger hervor. Das Gesamtgewicht aller an diesem Tag gefangenen Fische war 144 kg und der schwerste von Robert PFISTER (AGM Ilz HF) an Land gezogene, wog 7,40 kg.

Der Veranstalter bedankt sich nochmals bei allen Teilnehmern und Kollegen, besonders bei Gerald BOGNAR, die im Hintergrund für den guten Ablauf der Veranstaltung gesorgt und somit den IPA-Gedanken „Dienen in Freundschaft“ wieder hochgehalten haben.

Servo per Amikeco
Der Kontaktstellen-Leiter
(Othmar Lorenz)

 

 

Seewinkel – IPA Wanderung

IPA Wanderung

Am Sonntag den 28. August 2016 veranstaltete die IPA Kontaktstelle Neusiedl/See zum ersten Mal einen Wandertag im Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel. Die Wanderroute, eine Strecke von ca. 10 km führte um die „Lange Lacke“. Bei sonnig, heißem Sommerwetter starteten über 80 Wanderer die Tour. Entlang der Langen Lacke marschierten die Teilnehmer durch die malerische Gegend der Pusztaebene, wobei eine Vielfalt von Vogelarten und die Rinderherde auf der Hutweide bewundert werden konnten. Bei der Raststation, vor der Wörtenlacke wurden die Wanderer mit erfrischenden Getränken und Schmankerln aus der Region versorgt. Guide des Nationalparks Neusiedlersee informierten über Flora und Fauna der Langen Lacke. Beim anschließenden Frühschoppen im Nationalparkstüberl, aufgespielt von der „Langen-Lacken Musi“, fand die Wanderung einen gemütlichen Ausklang. Die Veranstaltung brachte einen Reinerlös von 1.250,- Euro. Aufgestockt mit 300,- Euro durch die IPA – Landesgruppe Burgenland konnten ein Betrag von 1.550,- Euro der Stiftung Kindertraum übergeben werden. Mit diesem Geld wird dem behinderten, 4-jährigen Semino aus dem Burgenland der Herzenswunsch eines eigenen Kinderzimmers erfüllt.

Die IPA Neusiedl/See bedankt sich bei allen Teilnehmer und Helfern, sowie den Sponsoren Nationalparkstüberl Lange Lacke – Familie TSCHIDA, Bors-Weine – Dagmar und Günther BORS aus Pamhagen, Grenzlandhof LEYRER – Pamhagen, Bäckerei MSTL – Apetlon und ÖBV-Bezirksstelle Neusiedl/See.

Herbert Leyrer
Kontakstellenleiter

 

 

 

 

KontSt. Jennersdorf – Istrienreise

Bildschirmfoto 2016-09-13 um 10.10.31

« Vorige Einträge