Preisfischen im Süden

13. PREISFISCHEN
in Rohrbrunn, Gemeinde Deutsch-Kaltenbrunn

Am 14. September 2017, der wärmste Tag seit Anfang September, fand bei lebhaftem Wind, das 13. Preisfischen der KSt Jennersdorf in Rohrbrunn statt.  Es nahmen elf Mannschaften aus zwei Bezirken der  Steiermark und den drei südlichen Bezirken aus dem Burgenland teil. Das Gesamtgewicht aller an diesem Tag gefangenen Fische beläuft sich auf 149,05 kg und der schwerste von Rudolf KLINGER (Hartberg-Senioren) an Land gezogene, wog 6,85 kg. Die Siegerehrung wurde vom Ehrengast, unserem LG Obmann Konrad LUCKENBERGER, vorgenommen. Die Trophäen und Medaillen überreichte er an folgende Kollegen:
Die Einzelwertung wurde von Roman STROHMEYER, OW II, 15,30 kg, vor Günther PERL, JE I, 13,25 kg, und Oskar SCHILS, 
PI Strem, GS, 12,95kg, gewonnen. 
Bei den Mannschaften ging das Team, Hartberg-Senioren, Werner KAISER, Fritz REICHL und Rudolf KLINGER, vor den Mannschaften Oberwart II, Roman STROHMEYER, Heinz HERMANN sowie Heinz VENUS, und PI Strem(GS), Oskar SCHILS, Otto SCHILS und Fritz MUHR, als Sieger hervor.
Den heuer erstmals bewerteten IPA-Südost-Österreich-CUP, also die Gesamtwertung der Fischer-Veranstaltungen von Mai bis September 2017 in Fürstenfeld, Güssing und Jennersdorf gewann überlegen Roman STROHMEYER (48,8 kg) vor Herbert OSTZOVICS und Heinz HERMANN. Der Veranstalter bedankt sich nochmals bei allen Teilnehmern und Kollegen, besonders bei Gerald BOGNAR, Günther PERL, Pressefotograf Hannes SCHULZE-BAUER und beim Teichbesitzer Josef EBERL mit seinem Team, die im Hintergrund für den guten Ablauf der Veranstaltung gesorgt und somit den IPA-Gedanken „Dienen in Freundschaft“ am Leben gehalten haben.

Servo per Amikeco

Der Kontaktstellen-Leiter:
(Othmar Lorenz)

 

 

Kommentare geschlossen.